Coronavirus (COVID-19) und Betriebsschließungen

Von |2020-05-28T10:03:43+02:00Donnerstag, 28. Mai 2020|Allgemein|

Sind Sie von Betriebsschließungen aufgrund von Maßnahmen der Länder zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie betroffen? Dann sind Sie hier genau richtig! Bund, Länder und Gemeinden haben zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie auf Basis des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) eine Vielzahl von Maßnahmen erlassen. Der bisher so „träge“ Gesetz- und Verordnungsgeber ist zur Höchstform aufgelaufen und hat binnen Tagen Gesetzespakete erlassen, die ihresgleichen suchen. Ob diese nach der „Krise“ alle einer gerichtlichen Überprüfung standhalten werden, [...]

Arztbrief per Post? Zulässig?

Von |2020-05-20T10:42:57+02:00Mittwoch, 20. Mai 2020|Medizinrecht|

Eine Patientin wurde von ihrem Hausarzt nach Beschwerden im Darm an einen Facharzt zur Untersuchung überwiesen. Dieser fertigte am Tag nach der Untersuchung einen Arztbericht (Arztbrief) an, erhielt am Tag darauf den histologischen Befund und sandte anschließend den Arztbrief und den histologischen Befund per Post an den Hausarzt. Die Patientin warf dem Facharzt daraufhin u. a. einen Behandlungsfehler vor, weil er den Brief nicht rechtzeitig an den Hausarzt verschickt hatte. [...]

Alles Gute zum Muttertag!

Von |2020-05-10T09:15:53+02:00Sonntag, 10. Mai 2020|Allgemein|

Liebe Mütter, Muttis und alle, die es werden wollen, trotz Corona und allen aktuellen Widrigkeiten wünschen wir einen schönen Muttertag 2020, verbunden mit den Wunsch nach Gesundheit für alle. Ihr Team der Anwaltskanzlei KUNZE & HOMMEL

Schwarzgeldabrede im WhatsApp-Chat

Von |2020-05-08T09:00:31+02:00Freitag, 8. Mai 2020|Gerichtsentscheidungen|

In den Jahren 2016 und 2017 hatte ein Bauunternehmer umfangreiche Sanierungsarbeiten für einen Auftraggeber erbracht. Während der Bauarbeiten  zahlte er an den Unternehmer ohne Rechnung mehrere hunderttausend Euro als Abschläge. Bezüglich einer weiteren Abschlagszahlung bat der Bauunternehmer per WhatsApp, die Zahlung per Überweisung auf zwei verschiedene Konten aufzuteilen, „damit nicht so viel an die Augen von F…. kommt“. Nach Abschluss der Arbeiten meinte der Bauunternehmer, ihm stünden noch rund 275.000 [...]

Nach oben